Buchtipp: Der Sinn des Lebens

Zwei Monate lang reiste ich allein.
Mir stiess nichts zu, ich machte keine einzige schlechte Erfahrung. Im Gegenteil, und ich denke, darin steckt eine heilsame Lektion: Wenn es einem gelingt, mit den Menschen zu tanzen, mit dem Leben zu tanzen, kann einem nichts Schlechtes passieren.
Ich habe Hoffnung.
Ich muss daran glauben.

aus Der Sinn des Lebens ist das Leben von Hugues de Montalembert (S. 92)

Literaturtipp
Der Sinn des Lebens ist das Leben ist die Lebensgeschichte von Hugues de Montalembert, einem französischen Maler und Fotografen, der nach einem Überfall in New York vollständig erblindete. Trotz aller Warnungen macht er sich als Blinder alleine auf den Weg – er bereist Kaschmir, Ladakh, den Himalaya – und kämpft sich mit aller Kraft ins Leben zurück. » amazon.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s